Perfektes Material für die Luftdichtung: Das sagt die Luftdichtheitsnorm DIN 4108-7 | #19 Podcast

Perfektes Material für die Luftdichtung: Das sagt die Luftdichtheitsnorm DIN 4108-7| 19. Podcastfolge Luftdichtheit geprüft

Mehr Klartext und weniger Diskussionen auf der Baustelle: Wer die Luftdichtheitsnorm DIN 4108-7 kennt und auf diese verweist, spart oft langwierige Auseinandersetzungen auf der Baustelle. Beispielsweise sagt die Norm: „Tackerklammern müssen nicht abgeklebt werden“. Die DIN 4108-7 ist eine der leserlichsten und anwendungsfreundlichsten Baunormen.

In dieser Folge lernst Du:

  • Welches Material für Luftdichtheit geeignet ist.
  • Was die Luftdichtheitsnorm empfiehlt.
  • Was hinter einigen Begriffen der Luftdichtheitsnorm steckt.
  • Beispiele kennen, wie die Luftdichtheit schief gehen kann.
  • Warum Gipskarton luftdicht ist, aber es dennoch zu Undichtheiten kommen kann.
  • Wie Luftdichtheit sich besonders gut verarbeiten lässt.

In der vorherigen Folge (https://luftdichtheit-geprüft.de/podcast/luftdichtheitsnorm-din-4108-7-praktische-hinweise-die-die-planung-vereinfachen/) haben wir über die Planung der Luftdichtheit gesprochen. In dieser Folge fassen wir zusammen, was die DIN 4108-7 über Materialien und Verarbeitung sagt. Wir erläutern einige Punkte, beispielsweise was „Klebemassen ausreichend dimensionieren“ bedeutet: Hier geht es darum, dass z. B. eine Kleberaupe nicht plattgedrückt, sondern in ihrer Dimension belassen wird. Erst nach dem Trocknen ist die Konstruktion luftdicht. Mehr dazu ab Minute 16.

Die Luftdichtheitsnorm ist spannend, weil sie auf alles hinweist, was bei der Verarbeitung der Luftdichtheit öfter falsch gemacht wird. Sie gibt unter anderem Hilfestellung bei der Auswahl der Materialien.

Achtung: oft fehlt der UV-Schutz

Dabei gibt es keine Einschränkung, ob die Luftdichtungsbahn aus Kunststoff, Bitumen oder Pappe besteht. Die Luftdichtheitsnorm weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass viele Materialien keine UV-Belastung aushalten. Dass sie nicht UV-beständig sind, ist oft ein Problem, da die meisten Menschen und Handwerker dies nicht wissen. Das Resultat: Ein Dach wird ausgebaut, irgendeine Folie wird verwendet, es wird gedämmt, aber der Gipskarton wird noch nicht verarbeitet. Wenn man dann ein halbes oder ein Jahr später nochmal hinschaut, hängt die Folie kaputt und in Fetzen herunter. Ihr könnt auch selbst das Experiment machen. Nehmt eine Plastiktüte und setzt sie der Sonne aus – sie wird sich allmählich auflösen. Mehr dazu ab Minute 5:30 in der aktuellen Folge.

OSB-Platten müssen untereinander verklebt werden

Plattenmaterial, das als luftdicht gilt: Holger listet auf, dass Gipskarton, Gipsfaserplatten, Faserzement und Holzwerkstoff von der Norm als luftdicht definiert werden. Holzwerkstoffplatten müssen jedoch noch untereinander verklebt werden – dieses Detail wird häufig vergessen, nicht gewusst und sogar in Holzbau-Fachzeitschriften falsch dargestellt.

Gipskarton: Bei mehreren Lagen muss die Luftdichtheitsebene festgelegt werden

Gipskarton ist luftdicht. Oft kommt es vor, dass mehrere Lagen verarbeitet werden. Hier ist wichtig, die luftdichte Ebene genau zu definieren, da es sonst zu Versätzen kommt. Mehr dazu ab Minute 8.

Luftdichtheitsnorm definiert ungeeignetes, undichtes Material

Die DIN 4108-7 listet auf, was nicht zur Herstellung der luftdichten Ebene gewählt werden soll: Nut- und Federbretter, Holzweichfaser (ist nämlich winddicht, aber nicht luftdicht), Holzwolleleichtbauplatten.

Luftdicht, wenn verputzt

Wenn diese dann verputzt sind, sind sie luftdicht. Hier der Tipp von Holger Merkel: Achtet auf die Ränder. Anschlüsse werden oft vergessen und dann zieht es wieder in die Konstruktion. Ein typischer Fehler ist, dass im Bereich der Fensterbänke nicht richtig verputzt wird. Fenster sind ebenfalls oft undicht. Die Gründe dazu könnt ihr in unserer Folge 17 (Undichte Fenster: Gründe, Dramen und Lösungen) nachschauen, hören oder lesen: https://luftdichtheit-geprüft.de/podcast/undichte-fenster-blower-door-wissen-17/.

Geeignete Dichtungsmaterialien

Die Luftdichtheitsnorm listet geeignete Dichtungsmaterialien auf wie vorgefertigte Schnüre – dickere Raupen – und Klebebänder. Unbekannt, aber jetzt durch die DIN 4108-7 offiziell: Kompribänder sind nicht immer dicht.

Kompribänder

Kompribänder werden oft im Fensterbau eingesetzt, aber sie sind erst dicht, wenn die Komprimierung ausreicht (Minute 10:55). Ein weiteres Beispiel: Ein Kompriband kann für den Giebelanschluss geeignet sein. Hier muss jedoch die Anpressplatte so angebracht werden, dass die Unebenheiten des Mauerwerks ausgeglichen werden (Minute 11:30).

Montageschaum ist undicht: Schaum ist für die Luftdichtheit nicht geeignet

Ab Minute 12 sprechen wir darüber, dass Schaum nicht luftdicht ist. Dennoch wird dieser immer wieder gerne auf der Baustelle eingesetzt. Dazu sagt die Luftdichtheitsnorm: Nein, Schaum ist nicht luftdicht.

Verarbeitungstipps

Klammerabstand einhalten, Klebebänder anpressen, auf Verarbeitungstemperatur achten: Die DIN 4108-7 gibt konkrete Verarbeitungshinweise. Zudem empfiehlt sie, die Verarbeitungshinweise der jeweiligen Hersteller gründlich zu lesen.

Haftmindernde Stoffe? Haltet eure Untergründe sauber

Die Norm spricht von „haftmindernden Stoffen“ wie Trennmittel oder Staub (Minute 14). Sie weist darauf hin, dass Untergründe vor der Verarbeitung sauber sein sollten und dass manche Materialien leicht fettig sind – beispielsweise Fenstergummis.

Klebeband und sägeraues Holz: bitte primern

Ein Klebeband direkt auf sägerauem Holz zu kleben ist nicht 100 % sicher. „Das bisschen Kleber reicht nicht aus, um Berg und Talfahrt bei sägerau zu überbrücken“ sagt Holger und führt das ab Minute 16 der aktuellen Folge aus. Also hier bitte Primer zur Vorbehandlung verwenden oder eine Klebemasse.

Anpressdruck und Klebekraft

Je mehr ihr anpresst, desto besser hält die Verbindung; Klebebänder sollten spannungsfrei verklebt werden – die Luftdichtheitsnorm gibt einige Hinweise zu Klebeverbindungen. Sie verweist auch darauf, den Hersteller bei Fragen zu kontaktieren. Hier der Appell von Holger Merkel: Ruft nicht an, sondern lasst euch die Informationen schriftlich geben. Bei pro clima beispielsweise könnt ihr die Technik-Hotline via E-Mail fragen: technik@proclima.de.

Perforation durch Verbindungsmittel?

Mit „Perforation durch Verbindungsmittel“ weist die Norm darauf hin, dass beispielsweise der Einfluss von Tackerklammern – also das Durchlöchern – für die luftdichte Ebene unbedeutend ist. Sie müssen somit nicht abgeklebt werden. Stiftförmige Verbindungsmittel wie Nägel müssen jedoch abgeklebt werden. Holger erklärt an einem Fall ab Minute 8, wie es nicht geht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr werdet sie lieben: Grafiken in der DIN 4108-7

Die Norm besteht nicht nur aus Texten, sondern auch aus anschaulichen Grafiken. Sie zeigt unter anderem, wie Fensteranschlüsse fachgerecht ausgeführt werden.

In der DIN 4108-7 stehen viele Punkte, die später in anderen Regelwerken aufgenommen wurden: beispielsweise in der berühmten RAL Fenstermontage.

Wir sind begeistert von der Luftdichtheitsnorm DIN 4108-7. Denn wer sie kennt, vermeidet Bauschäden und trägt einen Teil dazu bei, die Baukultur zu verbessern.

Falls ihr Teil 1 der Folge noch nicht gehört habt, schaut rein:
https://luftdichtheit-geprüft.de/podcast/luftdichtheitsnorm-din-4108-7-praktische-hinweise-die-die-planung-vereinfachen/. Falls ihr noch Fragen habt, dann kommentiert oder schreibt uns.

Ansprechpartner bei Fragen zu Leckagen, Luftdichtheit und Blower-Door-Tests:
Holger Merkel: ☎︎ 0171 706 1344 | hm@bionic3.de oder
Dirk Kabisch ☎︎ 07272-927385 | dk@bionic3.de

Ansprechpartner bei Fragen zum Podcast und Luftdichtheit:
Heide Merkel 0151 649 33058 | heide.merkel@besser-als-marketing.de

Übersicht der Folge

00:00 Intro
01:57 Kreppbänder und Plastikfolien als Luftdichtheit – leider wahr
03:54 Verarbeitungsrichtlinien
04:43 Material für Luftdichtheitsbahnen
07:04 Plattenmaterialien
10:20 Dichtungsmaterialien
12:00 Montageschaum ist undicht
14:00 Untergründe
18:00 richtig Kleben

Kommende Seminare, Online-Seminare und Vorträge mit bionic3 | Holger Merkel:

Blower-Door-TÜV-Intensivseminar in Nürnberg mit Zertifizierungs-Option
Donnerstag, 15. April + Freitag, 16. April 2020 in Nürnberg, 805 Euro zzgl. MwSt.
https://akademie.tuv.com/weiterbildungen/blower-door-messdienstleister-tra-491005

Blower-Door-TÜV-Intensivseminar in Köln mit Zertifizierungs-Option
Dienstag, 4. Mai + Mittwoch, 5. Mai 2020 in Köln, 805 Euro zzgl. MwSt.
https://akademie.tuv.com/weiterbildungen/blower-door-messdienstleister-tra-491005

Webinar: DIN 4108-7 in der praktischen Anwendung. Typische Fehlerquellen und deren Vermeidung
19.05.2021 | 13:00–14:30 Uhr | online
https://www.reguvis.de/de/veranstaltung/webinar-din-4108-7-in-der-praktischen-anwendung-typische-fehlerquellen-und-deren-vermeidung-188793/

Online-Seminar: Luftdichtheit richtig kontrollieren: Die wichtigsten Gründe für Blower-Door-Tests
24.06.2021 | 13 Uhr und 16 Uhr – jeweils 45 Minuten
https://de.proclima.com/service/seminare/online-seminare/blower-door-grunde

Abonnieren


Newsletter bionic3| Luftdichtheit geprüft

 Du  Sie

Ihre Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verarbeitet. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden oder Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monat gelöscht. Weitere Hinweise zu Versand durch unseren Dienstleister (Cleverreach) und Erfolgsmessung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Ja, ich möchte den Newsletter mit Tipps, Artikeln, Terminen und Angeboten abonnieren und erkläre mich mit den o.g. Datenschutzhinweisen einverstanden.

Lesen Sie auch den pro clima Newsletter

  • Praxistipps zur Luftdichtung innen und Windrichtung außen
  • Fachwissen zur Gebäudehülle und Qualitätskontrolle
  • Experteninterviews in Text, Audio und Video

Anmelden

Lasst uns vernetzen

avatar
Heide Merkel
Fachjournalistein und Luftdichtheitsexpertin (pro clima)
avatar
Holger Merkel
Blower-Door-Messdienstleister und Luftdichtheitsexperte

Download

Ähnliche Folgen

borlabs