Wenn der Dachboden zieht wie Hechtsupp: 5 typische Fehlerquellen

5 typische Fehler im Dachboden: Hier ist oft die Luftdichtheit zerlöchtert- sowohl im Neubau als auch in der Sanierung

Oft schaut hier keiner mehr nach und deswegen bleiben viele Fehler unbemerkt: In dieser Folge geht es um den unbewohnten Dachboden. Wenn er zur Gebäudehülle zählt, aber nicht luftdicht ist, kann es unangenehm werden: für die Bewohner:innen, Nutzer:innen und die Konstruktion.

Zimmermeister und Blower-Door-Messdienstleister Jan Bernhardt vom bionic3-Luftdichtheit-geprüft-Team hatte diesen Monat einige zugige Begegnungen auf der Baustelle. Beim ersten Mal hat er etwas länger gesucht, bis er die Ursache fand. Dann ist er routinemäßig immer zum Dachspitz, um zu schauen, was mal wieder schief lief bei der Planung und Verarbeitung.

Das lernst Du in dieser Episode und in diesem Blogartikel

  • typische Fehler der Verarbeitung der luftdichten Ebene im Dachboden
  • Praxisbeispiel von der Baustelle: Lüftungsrohre zerstörten Dampfbremse
  • wieso auch gravierende Fehler übersehen werden
  • was die Luftdichtheitsnorm zum Rohralarm auf der Baustelle sagt
  • Argumente, warum Planung final das Arbeiten schneller und fehlerfreier macht
  • wer die Verantwortung für solche Katastrophen übernehmen muss

Diese Podcastfolge ist für das Luftdichtheit-geprüft-Team eine Premiere, denn 1. ist Jan Bernhardt zum ersten Mal Mit-Gastgeber und präsent im Podcast, 2. Haben wir nicht im Studio gedreht, sondern spontan am Rhein in einem Café in Speyer. Wenn du also diese Folge hörst oder auf YouTube schaust, hört du eventuell ein paar Nebengeräusche.

Wir bekommen inzwischen regelmäßig Rückmeldungen zu unseren Blogartikeln und Podcastfolgen von luftdichtheit-geprüft.de: Die meisten schätzen die Praxisnähe und den Mix aus tiefem Fachwissen und schonungslosen Baustellen-Anekdoten. In dieser Folge spreche ich mit meinem Kollegen Jan über seine Woche und die erschreckende Erkenntnis, dass bei jeder 3. Baustelle im Dachboden die fast identischen Fehler bei der Verarbeitung oder Planung der Luftdichtheit gemacht wurden. Er erläutert einen Fall, bei dem der Architekt entsetzt schnell angereist ist. Die Situation konnte gelöst, die Luftdichtung nachgebessert und die Qualitätsüberprüfung positiv abgeschlossen werden.

Die Zusammenfassung mit Text, Fotos, Grafiken und ausführlichen Shownotes mit Verlinkungen findest du auf unserem Blog https://luftdichtheit-geprueft.de.

Wenn du Fragen zur Luftdichtung, zu Blower-Door-Tests oder unserem Podcast hast, freuen wir uns über Kommentare. Du kannst uns natürlich auch direkt kontaktieren: das Luftdichtheit-geprüft-Team: hallo@bionic3.de, Tel: 07272-927385; Holger Merkel hm@bionic3.de; Heide Merkel heide.merkel@besser-als-marketing.de, 07272/77 01 911 https://www.besser-als-marketing.de.

Der Fall: Rohre der Lüftungsanlage zerstören die Gebäudehülle

Dachböden gehören meist zur beheizten Hülle, da die Luftdichtung so einfacher verlegt werden kann. Viele Dach- und Spitzböden sind nicht aktiv genutzt. In diesem Fall sollte Kollege Jan einen finalen, normgerechten Luftdichtheitstest ausführen. Jan wunderte sich, dass die Software seines Blower-Door-Equipments schnell große Luftdurchlässigkeit anzeigte. Er hatte die typischen Stellen für Leckagen gecheckt, aber dennoch war der Wert zu schlecht, als dass das Gebäude den Blower-Door-Test bestehen könnte.

Riesenloch in der Dampfbremse im Dachspitz

Also lief er nochmal alle Stockwerke durch und landete auf dem Spitzboden: Dieser wirkte wie ein Lagerraum. Zudem kam ihm ein gefühlter Orkan entgegen: Es zog wie Hechtsupp. Der Grund: 12 Rohre waren durch die sauber verlegte und fachgerecht angeschlossene Dampfbremse durchgestochen worden. Das wäre nicht tragisch, wenn sie danach auch abgedichtet oder Rohrmanschetten eingesetzt worden wären. Stattdessen ragten diese durch die Dampfbremse und es klaffte ein großes Loch. Von Klebeband oder Versuchen, diese riesige Leckage abzudichten, war keine Spur.

Falsche bzw. fehlende Rohrabdichtung im Dachboden: Leckage in der Dampfbremse| Lufdichtheit geprüft
Was für ein Chaos: Sieht leider nicht nur unschön aus, kann auch große Bauschäden versuchen. Zudem zieht es auf jeden Fall. Diese Situation hat Jan Bernhardt vom bionic3 Luftdichtheit-geprüft-Team entdeckt und erzählt davon in der Podcastfolge 34: Darum geht immer alles schief im Dachboden. Diese Situation konnte gelöst werden – höre in den Podcast rein oder lese den Blogartikel dazu.

Rohre konnten nachträglich luftdicht abgedichtet werden, weil genügend Abstand vorhanden war

Jan rief den Architekten an, der schnell herbei eilte und feststellte, dass wohl keiner der Handwerker dem Loch durch die 12 Rohre der Lüftungsanlage Beachtung geschenkt hatte. Denn hätte irgendein Gewerk früher reagiert und Bescheid gegeben, hätte die Situation früher diskutiert und gelöst werden können.

Wer ist schuld an den unabgedichteten Rohrdurchdrinungen?

Wer die Verantwortung für das klaffende Loch in der Dampfbremse trägt, ist nachträglich schwer zu sagen: Waren die Lüftungsrohre oder die Dampfbremse zuerst montiert worden? Gab es ein Luftdichtheitskonzept? Wurde die Luftdichtung geplant? – Offensichtlich nicht, oder die Planung wurde nicht kommuniziert.

Auch wenn es ein Luftdichtheitskonzept gibt, ist es wichtig, dass die Gewerke sich absprechen, weil der Bauablauf sich häufig spontan verändert.

Wie es nächstes Mal besser funktioniert oder wie die Riesen-Rohr-Leckage verhindert hätte werden können: Jede:r, der die luftdichte Ebene verletzt, sollte wissen, dass er sie wieder abdichten muss.

Verarbeitungshinweise bei Durchdringungen für Luftdichter und Lüftungsanlagen-Installateure:

  1. Den Planer darauf hinweisen, dass eine Planung notwendig ist.
  2. Alle Gewerke sollten miteinander reden: Wann ist was geplant?
  3. Wenn du die luftdichte Ebene verarbeitet hast, fotografiere den fertigen Zustand. So kannst du später nachweisen, dass du keine unabgedichteten Löcher hinterlassen hast.
  4. Wenn du vorher weißt, dass Rohre verlegt werden, könntest du Rohrmanschetten einsetzen.
  5. Wenn du als Sanitär- und Lüftungsanlagen-Verarbeiter nachträglich Löcher einschneiden musst, um deine Materialien zu verlegen: Achte auf guten Abstand der Rohre und verklebe sie anschließend großzügig mit einem geeigneten Luftdichtungs-Klebeband.

Wie die Situation noch vor Ort ohne Drama gelöst werden konnte

In diesem Fall hatten die Rohre noch viel Platz und konnten nachträglich abgeklebt werden. Wären die Rohre enger aneinander gewesen, wäre dies schwieriger geworden.

Wie gewerkeübergreifendes Arbeiten nicht funktioniert: wenn jeder wegschaut

Die Situation mit den nicht abgedichteten Rohren ist u. a. auch entstanden, weil kein Gewerk Alarm geschlagen hat. Wenn ihr also Ahnung von Luftdichtheit habt, weist eure Kolleg:innen bitte darauf hin, wie wichtig es ist, dass es keine spontanen Durchdringungen gibt, die dann nicht abgedichtet werden.

In dieser Podcastfolge 34 fassen wir die typischen Fehler am Dachboden zusammen.

Typische Fehler beim Dachboden in der Luftdichtung

  1. mangelhafte Anschlüsse der Dachflächenfenster
  2. unverputzter Giebel und 3. Kamin, weil die meisten denken, dass Mauerwerk luftdicht ist und es nicht verputzen
  3. Kabel für die Elektrik und Rohre von Lüftungsanlagen, die nicht abgedichtet sind

Mangelhafte Verarbeitung von Dachflächenfenstern

Einige Verarbeiter wissen nicht, wie sie mit der vorgefertigten Schürze umgehen sollen, die mit dem Dachflächenfenster geliefert wird. Sie vergessen oft, genügend Schrauben einzudrehen und die Dachflächenfenster fachgerecht anzuschließen. Zudem neigen manche Handwerker dazu, nicht in einem System zu arbeiten: Das bedeutet, sie kleben und dichten mit verschiedenen Materialien von verschiedenen Herstellern. Das sieht bunt und spannend aus, hat aber mehrere Nachteile: schlechtes Erscheinungsbild gegenüber den Auftraggeber:innen und, wenn nicht im System gearbeitet wird, ist die Herstellergarantie schwieriger einzufordern.

Giebel und Kamine sind nicht luftdicht

Wir wussten es nicht, bevor wir diesen Podcast gestartet haben, aber nun sind wir uns sicher: Die meisten Menschen, die überwiegend mit Mauerwerk und Massivbau arbeiten, wissen nicht, dass Mauerwerk nicht unbedingt luftdicht ist, denn Stein ist nicht automatisch luftdicht – erst, wenn er verputzt ist. Daher zieht es durch Giebel und Kamin, wenn diese nicht verputzt werden.

Typischer Fehler am Dachboden

Dachflächenfenster
1. Viele wissen nicht, wie sie mit der vorgefertigten Schürze, die vom Hersteller kommt, umgehen sollen: Einige Verarbeiter wissen nicht, wann konkret das Dachflächenfenster 100 % luftdicht angeschlossen ist.
2. Oft arbeiten Handwerker nicht in einem System, sondern verwenden verschiedene Klebebänder und Produkte. Hat Kollege Jan schon öfter gesehen: 8 Dachflächenfenster, an denen 10 Lösungen der Luftdichtheit praktiziert wurden.

Kabel und Rohre (wie bspw. im geschilderten Fall der Lüftungsanlage)
1. nachträglich eingebaute Kabel und Rohre, die nicht abgedichtet wurden
2. Kabel und Rohre, die vorher da waren und die luftdichte Ebene nicht richtig angeschlossen wurde

Giebel und Kamin
1. unverputzte Giebel und Kamine: weil nicht bekannt ist, dass Mauerwerk nicht unbedingt luftdicht ist und verputzt werden muss
2. weil gedacht wird: Da oben sieht es eh keiner, da spare ich Geld.

Wieso diese Fehler passieren? Ein Grund: Hier kommen viele Gewerke zusammen, die häufig nicht miteinander arbeiten.
Fazit: Planen ist alles – Reden ist alles.

Kennt ihr eigentlich unsere Rubrik Zieht wie Hechtsupp?

Klickt mal drauf und ihr lest und seht weitere Baukatastrophen: https://luftdichtheit-geprüft.de/category/leckagen/

Mehr Beispiele auch im Fachbuch von bionic3 Luftdichtheit geprüft Kollegen Holger Merkel: Luftdichtheit von Gebäuden. Ratgeber für die Praxis. Hier kannst du es bestellen.

Neu - das Fachbuch von Holger Merkel

Fachbuch: Luftdichtheit von Gebäuden

Verarbeitungstipps und typische Fehler sind in ausführlicherer Form auch in Holgers neuem Buch nachzulesen und anzuschauen. Warum es das Buch gibt und was das Besondere daran ist, hört und seht ihr in unserer Spezial-Podcastfolge: Neu: Fachbuch Luftdichtheit von Gebäuden. Ratgeber für die Praxis

Kontakt zum Luftdichtheit-geprüft-Team

Holger Merkel
hm@bionic3.de
Büro: 07272-927385
Mobil: 0171 706 1344
bionic3.de | LinkedIn

Jochen Götz
jg@bionic3.de
Büro: 07272-927385
Mobil: 0151 56267523
bionic3.de | LinkedIn

Dirk Kabisch
dk@bionic3.de
Büro: 07272-927385
Mobil: 0151 40182281
LinkedIn

Jan Bernhardt
jb@bionic3.de
Büro: 07272-927385
Mobil: 0175 9334931
bionic3.de | LinkedIn

Heide Haruyo Merkel
heide.merkel@besser-als-marketing.de
Büro: 07272/7701917
Mobil: 0151/ 649 33058
besser-als-marketing.de | LinkedIn

bionic3 Luftdichtheit geprüft in der Social Media Welt – Wir freuen uns, wenn ihr euch mit uns vernetzt:
LinkedIn bionic3 Luftdichtheit geprüft
Facebook Bionic3 Luftdichtheit geprüft
Instagram luftdichtheitgeprueft
Youtube bionic3 | Luftdichtheit geprüft

Abonnieren


Newsletter bionic3 | Luftdichtheit geprüft

 Du  Sie

Ihre Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verarbeitet. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden oder Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monat gelöscht. Weitere Hinweise zu Versand durch unseren Dienstleister (Cleverreach) und Erfolgsmessung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Ja, ich möchte den Newsletter mit Tipps, Artikeln, Terminen und Angeboten abonnieren und erkläre mich mit den o.g. Datenschutzhinweisen einverstanden.

Lasst uns vernetzen

avatar
Heide Merkel
Fachjournalistin, Luftdichtheits-Enthusiastin, strategische Kommunikationsberaterin (Besser als Marketing)
avatar
Jan Bernhardt
Zimmermeister, Luftdichtheits-Berater, TÜV zertifizierter Blower-Door-Messdienstleister (bionic3)

Download

Ähnliche Folgen

Schreibe einen Kommentar

borlabs