Wann ein Blower-Door-Test noch Geld bringt | BEG Förderung und gesetzliche Vorgaben – Podcast Nr. 25

ower-Door-Test und Förderung: Was Pflicht ist, was Sinn macht Veränderungen bei Luftdichtheit und Qualitätskontrolle

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)…

… ist das neue Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi). Hier gibt es einige Änderungen. Ziel war, das Bauen nachhaltiger und effizienter zu machen. Wir finden, dass das nicht ganz geklappt hat und diskutieren das mit unserem Podcast-Gast Rainer Feldmann. Als externer Sachverständiger der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kennt er den Entstehungsprozess und die neuen Richtlinien. Als Bauingenieur, Zimmerer und Energieeffizienz-Experte plädiert Rainer Feldmann dafür, die Luftdichtheitsebene zu überprüfen. Auch das Gebäudeenergiegesetz GEG erwähnt ausdrücklich Blower-Door-Tests. Was haben sich also die Macher der BEG gedacht? Was ändert sich? Wie bleiben Gebäude dennoch ohne Bauschäden?

Sind Blower-Door-Messungen überhaupt noch notwendig ?

Bis 30. Juni 2021 war es so: Blower-Door-Tests waren bei Effizienzhäusern Pflicht. Neu seit BEG: Der Blower-Door-Test ist nur notwendig, wenn er für Berechnungen eines Effizienzhauses notwendig ist. Wenn künftig jedoch z. B. Solaranlagen eingeplant sind, können sie überflüssig werden. Was das genau bedeutet, erfahrt ihr in der aktuellen Podcastfolge.

„Geprüfte Luftdichtung ist immer noch ein Qualitätsmerkmal“

Rainer Feldmann, externer Sachverständiger der KfW

Luftdichtheitskonzept bleibt Pflicht

Luftdichtes Bauen ist die Basis für ein energieeffizientes Gebäude. Daher bleibt das Luftdichtheitskonzept Pflicht. Aber Energieeffizienz-ExpertInnen, die die Förderungen beantragen und den Prozess begleiten, sind nicht immer auf der Baustelle. Daher appelliert er an seine Kolleginnen und Kollegen, dass sie als Energieeffizienz-ExpertInnen weiterhin auf Qualitätskontrolle mit Blower-Door-Tests setzen. Schließlich ist die Rolle von mangelnder Luftdichtheit und teuren Bauschäden nicht bei allen bekannt: „Die Bauherren erkennen oft nicht die Tragweite“, sagt Rainer Feldmann, externer Sachverständiger der KfW. Mehr dazu ab Minute 18 im Podcast.

Empfehlung bleibt: Luftdichtheitsmessungen machen Sinn

In den technischen Fragen und Antworten empfehlen die KfW und die BEG weiterhin Blower-Door-Tests, machen es jedoch nicht verpflichtend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ab jetzt gilt: Durchmogeln bei Luftdichtheit ist möglich.

Die BEG schafft einige Schlupflöcher für Pfuscher. Wenn AuftraggeberInnen oder die Energieeffizienz-ExpertInnen nicht auf die Kontrolle des Luftdichtheitskonzepts pochen, kann unsauber gearbeitet werden. Die Schäden können relativ schnell, aber auch noch nach Jahrzehnten auftreten. Die Sicherheit für Baufamilien geht verloren, wenn sie keinen baubegleitenden Blower-Door-Test ausführen lassen – schließlich ist es schwierig, später Fehlstellen in der Luftdichtung auszubessern.

Wie ihr Geld spart mit Blower-Door-Tests auch ohne Förderung

  • Gefahr von Bauschäden durch Wasser in der Konstruktion werden minimiert
  • Kontrolle für PlanerInnen und HandwerkerInnen: Sicherheit, dass luftdichte Ebene fachgerecht ausgeführt wurde

Woran erkennt man gute Energieeffizienz-Experten und -Expertinnen?

Der Energieeffizienz-Experte bzw. die -Expertin sollte wissen, dass die Schritte zur Berechnung immer gleich sind. Entscheidend sind der bauliche Wärmeschutz und die Heizung – der primäre Energiebedarf. Wenn eine oder einer nach der Beratung Folgendes sagt, fehlt vermutlich die Erfahrung: „Ich muss erst einmal schauen und rechnen, ob Sie das Effizienzhaus schaffen.“

Unser Fazit: Bei der Erstellung der BEG wurde nicht an dauerhaft gute energieeffiziente Häuser gedacht

Besseres Bauen passiert nicht automatisch. Daher ist es gut, dass der Staat – das Bundesministerium für Wirtschaft BMWi – finanzielle Anreize schafft. Als Auftraggeberin und Auftraggeber erhalten Baufamilien künftig nicht automatisch bessere Förderungen, wenn sie die Qualität der Planung und der Ausführung kontrollieren lassen.

Das ist gut für alle, die unsauber Arbeiten, aber nicht gut für die Konstruktion und letztendlich auch nachteilig für die künftigen BewohnerInnen und BesitzerInnen der Gebäude.

Entscheidend für die gute Bauqualität wird sein, wie gut die Energieeffizienz-Beraterinnen und -Berater arbeiten und wie sich die AuftraggeberInnen künftig vorab informieren.

Kontakt

Rainer Feldmann | Energieeffizienz-Experte
seit 2002 externer Sachverständiger der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Bauingenieur und Zimmermann
feldmann@effizienzhaus-akademie.de |  www.effizienzhaus-akademie.de

Holger Merkel | Blower-Door-Messdienstleister, Luftdichtheitsberater, Referent
hm@bionic3.de | 0171/706 1344 | bionic3.deluftdichtheit-geprueft.de

Heide Merkel | Journalistin, Podcast- und Kommunikationsberaterin
heide.merkel@besser-als-marketing.de | 0151 649 33058

Abonnieren


Newsletter bionic3 | Luftdichtheit geprüft

 Du  Sie

Ihre Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verarbeitet. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden oder Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monat gelöscht. Weitere Hinweise zu Versand durch unseren Dienstleister (Cleverreach) und Erfolgsmessung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Ja, ich möchte den Newsletter mit Tipps, Artikeln, Terminen und Angeboten abonnieren und erkläre mich mit den o.g. Datenschutzhinweisen einverstanden.

Lasst uns vernetzen

avatar
Heide Merkel
Fachjournalistin & Referentin
avatar
Holger Merkel
Blower-Door-Messdienstleister & Referent
avatar
Rainer Feldmann
externer Sachverständiger der KfW & Energie Effizienz Experte

Download

Ähnliche Folgen

borlabs