GEG : Das ändert sich bei Häusern mit Fahrstühlen – Podcast Folge 6

Blower-Door-Wissen Folge 6: Fahrstuhlgate

Fahrstuhlschachtentrauchung. Ausgesprochen, kann das Wort zum Zungenbrecher werden. Wenn das GEG in Kraft tritt, bricht die Option weg, die großen Löcher der Fahrstuhlschachtentrauchung abzukleben.

ISO 9972 mit nationalem Anhang verbietet Abklebung bei Fahrstuhlschachtentrauchung

Wir haben im Juni diese Folge aufgenommen und glaubten, dass das GEG noch in weiter Ferne liegt. Nun rückt das neue Gebäudeenergiegesetz näher. Daher ist diese Folge interessant für alle Baubeteiligten, die mit Fahrstühlen zu tun haben.

In Folge 6 von Luftdichtheit geprüft – Klartext zu Luftdichtung und Qualität am Bau lernst Du

  • warum die Fahrstuhlschachtentrauchung relevant für Blower-Door-Tests ist
  • wie Du mit einer einfachen Formel ausrechnest, welchen Einfluss eine Leckage auf Dein n50-Messergebnis hat
  • warum es in vielen Treppenhäusern zieht wie Hechtsupp
  • wie das GEG die Gebäudepräparation bei Fahrstuhlschachtentrauchung beeinflusst

Löcher im Fahrstuhl – gibt’s denn so was?

Wenn Holger zu einer Blower-Door-Messung fährt, bei der Fahrstühle involviert sind, wird es meistens spannend und lang. Bei Messungen nach DIN EN 13829 dürfen Fahrstuhlschachtentrauchungen temporär abgedichtet werden. Ist das nicht möglich, klafft an dieser Stelle oft ein großes Loch.

Da bei einigen Messungen dieses Loch entscheidend ist, ob das Gebäude den Blower-Door-Test besteht oder nicht, muss diese Stelle angeklebt werden. Aber meist liegt diese Stelle an einem hohen Ort mit schwierigem Zugang. Manchmal ist es gar nicht möglich, das Loch von außen abzukleben. In der aktuellen Folge erzählt Holger darüber einige Anekdoten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Formel für Leckagenberechnung und Abschätzung des n50-Werts

Um es für alle Beteiligten leichter zu machen, startet Holger meist eine Messung und schätzt dann ab, ob das Loch durch die Fahrstuhlschachtentrauchung relevant für das n50-Ergebnis ist.

Volumenstrom bei 50 Pascal geteilt durch 2 entspricht in etwa die Leckagefläche. .

Die Formel lautet in etwa:
Volumenstrom bei 50 Pascal geteilt durch 2 entspricht in etwa die Leckagefläche.

Unsere Meinung zur Fahrstuhlschachtentrauchung ist: Es ist ein enormer Wärmeverlust, der auch unangenehm für die Nutzer und Bewohner des Gebäudes ist. Daher ist eine verschließbare Klappe wie das EnEV-Kit sinnvoll. Und wenn das GEG kommt, könnte das sowieso Pflicht werden.

In der aktuellen Folge sprechen wir auch darüber, warum nicht jedes Bauprojekt mit Fahrstuhl ein EnEV Kit eingebaut hat.

Das GEG kommt: Erst dann kann normgerecht nach ISO 9972 gemessen werden.

Das Gebäudenergiegesetz rückt näher. Erst wenn es in Kraft tritt, ist die ISO 9972 mit den nationalen Anhängen gültig. In der Schweiz beispielsweise werden bereits Blower-Door-Tests nach ISO 9972 ausgeführt.

Bei uns jedoch gilt: DIN EN 13829 ist die Norm, die für Blower-Door-Messungen gültig ist. Holger hat dazu einen Fachartikel in der April/Mai-Ausgabe von der bauschaden veröffentlicht. Du kannst ihn hier kostenfrei als Original-PDF herunterladen und lesen:
https://www.bionic3.de/2020/06/26/fachpresse-blower-door-geg/?fbclid=IwAR20tyNFruQ1YpO850QMHUxoawPOunNwCAamCDgNpDx0DiX12nWuECjQTPA

ist Du ein Blower-Door-Messdienstleister, Bauleiter oder Auftraggeber? Wie siehst Du das mit der Fahrstuhlschachtentrauchung?

Übersicht der Folge 6: Fahrstuhlgate. Blower-Door-Tests erschwert

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

00:00 Intro
00:54 Blower-Dooor-Tests bei Häusern mit Fahrstühlen
02:35 Bis das GEG komt: Abklebungen sind möglich
03:33 Herausforderung bei Fahrstuhlschachtentrauchung
05:02 Wenn das GEG in Kraft tritt: Änderungen bei der Gebäudepräparation
05:43 Warum manche Gebäude beim Blower-Door-Test durchfallen
06:48 Kamineffekt und erhöhte natürliche Druckdifferenz
07:12 Größe der Löcher
08:43 Formel zur Berechnung der Leckage
10:27 Darum ist es im Treppenhaus meist kälter
10:40 Änderungen bei Gebäudepräparation durch GEG
12:26 Wärmeverluste sind doof
14:12 Was aktuell gültig ist

Shownotes

Coole Tipps, schlimme Leckagen und Updates zu Blower-Door-Test und Luftdichtung: https://bionic3.de/newsletter

Kamineffekt – Grafik druckneutrale Zone

Das GEG kommt: Blower-Door-Messungen jetzt und in Zukunft (Teil 9): Wesentliche Änderungen bei temporären Abdichtungen

Fachartikel: Aktuelle Anforderungen bei Qualitätsüberprüfung mit Blower-Door-Messungen

Original-Fachartikel von der bauschaden als PDF zum Download

FLiB Checkliste- Verfahren B

Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen FLiB über die Checkliste zum Verfahren B und Luftdichtheitskonzept

Fachwissen, das rockt
Das Bauportal des Schreckens: Leckagenalarm

Abonnieren


Newsletter bionic3| Luftdichtheit geprüft

 Du  Sie

Ihre Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verarbeitet. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden oder Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monat gelöscht. Weitere Hinweise zu Versand durch unseren Dienstleister (Cleverreach) und Erfolgsmessung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Ja, ich möchte den Newsletter mit Tipps, Artikeln, Terminen und Angeboten abonnieren und erkläre mich mit den o.g. Datenschutzhinweisen einverstanden.

Lesen Sie auch den pro clima Newsletter

  • Praxistipps zur Luftdichtung innen und Windrichtung außen
  • Fachwissen zur Gebäudehülle und Qualitätskontrolle
  • Experteninterviews in Text, Audio und Video

Anmelden

Lasst uns vernetzen

avatar
Heide Merkel
blower-door-wissen.de
avatar
Holger Merkel
bionic3.de

Download

Ähnliche Folgen

borlabs