Achtung: Mauerwerk ist nicht luftdicht – Was die DIN 4108-7 dazu sagt

Typische Leckagen im Massivbau

Verputzes Mauerwerk ist luftdicht. Das sagt die Luftdichtheitsnorm DIN EN 4108-7. Aber warum zieht es dann so oft? Darüber spreche ich in der aktuellen Folge von Luftdichtheit geprüft – Klartext zu Blower-Door-Tests, Luftdichtheit und Qualität am Bau mit Heide Merkel von pro clima.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für zieht-wie-Hechtsupp habe ich ein paar gruselige Leckagen-Bilder rausgesucht, die ihr unten in der Galerie anschauen könnt.

DIN 4108-7 : „in später nicht mehr zugänglichen Bereichen ist zumindest ein Glattstrich aufzubringen.“

Diese Empfehlung wird jedoch häufig vergessen, vor allem im Bereich von abhängten Decken und Vorwandinstallationen.

Heimtückisch sind nicht tragende Wände im Dachgeschoss, die keinen Ringanker haben. Da werden oft die Türstürze aus zwei Teilen gelegt. In diesem Ritz zwischen den beiden Teilen kann warme feuchte Luft einströmen und in der Dämmung kondensieren, wenn die Wände nicht oberseitig abgedeckt sind. Auch darauf weist die DIN 4108-7 hin.

Wenn ihr mehr über die DIN 4108- 7 wissen wollt: Darüber habe ich einen Fachartikel für Passivhaus Kompendium geschrieben. Ihr könnt ihn hier kostenfrei lesen:

Luftdichtheitssnorm 4108-7: Wer sie beachtet, vermeidet Bauschäden (Fachartikel)

Holger Merkel

Holger Merkel

Holger Merkel ist Blower-Door-Messdienstleister, Fachkraft für Differenzdruckmesstechnik (HwK) und Dozent. Mit seinem Team führt er mehr als 400 Messungen im Jahr durch. Er supportet auch andere Messteams mit seinem Wissen. Einer seiner Schwerpunkte ist die Messung mit mehreren Geräten. Sein Know-how und seine Erfahrungen gibt er in Vorträgen, Seminaren und Blower-Door-Ausbildungen weiter. Auf luftdichtheit-geprüft.de publiziert er Fachartikel zu Luftdichtheit und Blower-Door-Messungen sowie Bilder zu Leckagen, Bauschäden und Kuriositäten. Im Podcast spricht er Klartext zu Luftdichtung und Qualität am Bau. Unter dem Motto Zieht wie Hechtsupp' dokumentiert er Leckagen, erklärt, wie sie entstanden sind, wie sie ausgebessert werden und wie sie beim nächsten Bauprojekt verhindert werden können.